Wichtige Informationen beim DUC-Essen

  1. Die Jahreshauptversammlung wird auf einen neuen Termin verschoben.
  2. Der Termin für unser Sommerfest ist abgesagt. Vielleicht gibt es kurzfristig im September einen neuen Termin.
  3. Unser Training findet Dienstags und Donnerstags wieder statt.

Achtung:

Liebe Vereinsmitglieder,

 

ich hoffe Euch geht es allen gut und Ihr habt die
Coronazeit bislang gut überstanden!

Die Pandemie hat in den vergangenen Monaten den
Vereinssport vollständig zum Erliegen gebracht.

Leider war besonders der Hallensport und auch die
Hallenbäder am längsten von den Schließungen betroffen.

Nachdem die Schwimmbäder in den letzten Wochen bereits
öffentliche Schwimmzeiten zur Verfügung gestellt haben, war der
Vereinsschwimmsport weiterhin untersagt.

Das ist nun vorbei! Durch den ESPO wurde der
Vereinsschwimmsport in Hallenbädern nun wieder erlaubt.

Auch wir dürfen ab Donnerstag (13.08.2020) wieder unser
Training aufnehmen:-)

Wie in allen anderen Bereichen haben wir weitergehende
Anforderungen (durch den ESPO) zur Hygiene vorgegeben bekommen.

Nachfolgend möchte ich Euch die Anforderungen vorstellen:

– ein Sicherheitsabstand von 1,5 m sind immer und überall
im und vor dem Gebäude einzuhalten

– im Gebäude und in den Umkleiden besteht einen
Maskenpflicht, beim Duschen und Schwimmen kann die Maske natürlich abgenommen
werden (mit Maske ist hier natürlich ein Mund-Nasenschutz gemeint;-)).

– maximal 26 Trainingsteilnehmer am Dienstag (5 Bahnen
und Kinderschwimmbecken, einschließlich BSG EVAG)

– maximal 21 Trainingsteilnehmer am Donnerstag(5 Bahnen)

– die Bahnen 1+2 und die Bahn 3+4 werden mit einer Kette
voneinander getrennt, so können zwei Trainingsgruppen von je 8 Personen ein
ABC-Training durchführen

– auf der verbleibenden 5ten Bahn ist leider kein
Schwimmtraining möglich, da hier der geforderte Sicherheitsabstand von 1,5 m
nicht eingehalten werden kann.

 Ein Freitauch-/Apnoetraining (maximal 5 Personen) ist hier aber möglich, wenn die
Taucher feste Auf- und Abtauchpositionen beibehalten und sich nur Unterwasser
begegnen.

– dienstags können im Kinderschwimmbecken maximal 5
Personen ein Statiktraining durchführen (feste Positionen am Beckenrand)

– in den Umkleiden und in den Duschen dürfen jeweils
maximal 4 Personen zeitgleich anwesend sein, ein Umkleiden am Beckenrand ist
aber auch möglich (natürlich mit genügend Abstand!)

– für uns wird nur einmal der Eingang geöffnet und danach
wieder verschlossen. Daher bitte pünktlich sein! Ein nachträglicher Einlass ist
nicht möglich.

– es wird eine Anwesenheitsliste geführt, die Daten
werden für 4 Wochen aufbewahrt um ggf. mögliche Ansteckungswege verfolgen zu
können.

Ihr seht der ESPO hat sich richtig Gedanken gemacht! Ich
bin mir aber sicher, dass wir das gemeinsam gut umsetzen können.

Wir wurden darauf hingewiesen, dass bei Nichteinhaltung
der Vorgaben die Nutzungserlaubnis auch wieder entzogen werden kann.

Da der Einlass begrenzt ist, bitte ich um eine kurze Rückmeldung
wer an welchem Tag zum Training kommen möchte.

Bei großem Interesse können wir die Badzeit ggf. auch in
zwei Gruppen (je 45 Minuten) hintereinander einteilen um der Nachfrage gerecht
zu werden.

Für alle die bereits eine nachgewiesene Coronaerkrankung
überstanden haben ist durch den Krankheitsverlauf die Tauchtauglichkeit
erloschen und ist nach Gesundung zu erneuern (Vorgaben des TSV)!

Die Teilnahme am Schwimmbadtraining ist nur ohne
Erkrankungssymptome möglich. Sollte im Zeitraum von 14 Tage nach der
Trainingsteilnahme eine Coronaerkrankung diagnostiziert werden, bitten wir die
Information an den Vorstand weiterzuleiten.

Ich hoffe, dass nach dem Trainingsbetrieb bald auch
wieder Versammlungen möglich sind, derzeit sind bis Ende August alle
Vereinsfeste oder Feiern durch den ESPO untersagt.

Es würde mich freuen, wenn wir im Herbst unser Sommerfest
im Freien und mit Abstand nachholen können!

Ich freue mich darauf Euch beim Training wiederzusehen!

 

Liebe Grüße

Katharina